• Volles Apothekensortiment
  • 20 Jahre Erfahrung mit Naturheilkunde
  • Beratung zu Nahrungsmittelintoleranzen
  • Großes Sortiment gluten- & laktosefreier Produkte
  • Kosmetikberatung
  • Risikofrei auf Rechnung bestellen, Versand mit DHL
Naturheilkunde-Shop24.de Versandapotheke
Sie sind hier: Naturheilkunde > Nach Hersteller > Salus

Die Salus Gruppe: Schoenenberger, Hensel, Olbas, Floradix, Vollmer und Flügge

In den fast 60 Jahren seines erfolgreichen Wirkens hat der Unternehmer Otto Greither aus dem SALUS Haus eine Firmengruppe geschaffen, die zu den Marktführern in der Reformhausbranche zählt.

Seit 1968 ist die Firma Salus in Bruckmühl angesiedelt. Im Jahre 1991, zum 75-jährigen Firmen-Jubiläum, wurde die traditionsreiche Firma Schoenenberger im schwäbischen Magstadt erworben.

Beide Firmen stellen Natur-Arzneimittel und diätetische Lebensmittel überwiegend auf pflanzlicher Basis her. Die Produktpalette umfasst rund 1500 Artikel. Neben weit über 200 Teesorten bilden Tonika, Tropfen, Elixiere, Frischpflanzensäfte, Kräutertabletten, Dragées und Kapseln die Schwerpunkte.

Die Heilkräuter, vorzugsweise in Bio-Qualität oder aus Wildsammlung, kommen überwiegend aus dem Raum Magstadt, aber auch aus Bayern. Seit 10 Jahren erfolgt die Heilpflanzen-Aufzucht in großem Umfang auf drei eigenen Farmen in Süd-Chile nach den streng kontrollierten Prinzipien des ökologischen Landbaues, wodurch viele begehrte Arbeitsplätze für die einheimische Bevölkerung geschaffen wurden.

Darüber hinaus leistet die Salus-Gruppe "Hilfe zur Selbsthilfe" durch Anbau- und Abnahme-Verträge von Heilpflanzen in Ländern der Dritten Welt.

Zu den bekannte Marken der Salus-Gruppe zählen u.A.:

Kompetenter Partner auf dem Weg zu einem gesunden Leben

Effektive Gesundheitsvorsorge verlangt heute neben der persönlichen Motivation für eine gesunde Lebensweise vor allem eine sichere Orientierung auf dem bunten Markt der freiverkäuflichen Heilmittel. Eines der deutschen Unternehmen, dessen hoher Qualitätsanspruch im Bereich der Prophylaxe schon seit mehr als 90 Jahren überzeugt, ist die SALUS Haus Dr. med. Otto Greither Nachf. GmbH & Co. KG. Sie gehört zu den wenigen Unternehmen in Europa, bei denen der gesamte Prozess von der Heilpflanzen-Zuchtauswahl über den Anbau, die Ernte, die Labor-Kontrollen bis hin zur Produktion fast vollständig in den eigenen Händen liegt. Die Unternehmen der Salus-Gruppe, zu denen neben SALUS Haus auch die Firmen Schoenenberger und SALUS Pharma gehören, produzieren und vertreiben Natur-Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel sowie Lebensmittel auf überwiegend pflanzlicher Basis. Sie können aktuell mit einer Produktpalette von rund 1.500 Artikeln aufwarten, die auf der Basis neuester Forschungen kontinuierlich erweitert wird. Neben mehr als 200 Teesorten bilden Tonika, Tropfen, Elixiere, Frischpflanzenpresssäfte, Kräutertabletten, Dragees und Kapseln die Schwerpunkte des umfangreichen Sortiments zur gezielten eigenen Gesundheitsvorsorge. Salus zählt zu den Marktführern in der Reformwarenbranche.

Gesundheitsvorsorge wird Privatsache

Die Gesundheitsvorsorge ist eines der großen und durchaus heiklen Themen unserer Zeit. Während die finanziellen Mittel schwinden, nehmen die Volkskrankheiten zu, wächst die Zahl chronisch kranker Kinder und der Anteil der Senioren an der Gesamtbevölkerung. Das staatliche Gesundheitssystem ist in dieser Situation nicht mehr in der Lage, neben der Sicherung der Grundversorgung auch noch die vielfältigen Möglichkeiten der Prophylaxe sinnvoll auszuschöpfen, sondern gezwungen, auf die Eigenverantwortung des Einzelnen für seine Gesundheit und die seiner Familie zu vertrauen.

Krankheit bedroht die Existenz

Die Bereitschaft, für die eigene Gesundheit zu sorgen und diese zu schützen, war selten größer als heute. Denn in Zeiten befristeter Beschäftigungsverträge bedroht krankheitsbedingter Leistungsabfall rasch die gesamte berufliche Existenz. Den richtigen Weg zu einer sinnvollen Gesundheitsvorsorge zu finden, ist angesichts der Produktvielfalt und Qualitätsunterschiede im Bereich der freiverkäuflichen Arznei- und Nahrungsergänzungsmittel für den medizinischen Laien allerdings eine große
Herausforderung.

Der Natur verbunden. Der Gesundheit verpflichtet!

Die Salus-Gruppe ist ein bewährter Partner für eine gesunde und natürliche Lebensweise. Konsequent dem Motto „Der Natur verbunden. Der Gesundheit verpflichtet" folgend, hat sie einen Spitzenplatz unter den deutschen Naturarzneimittelproduzenten erobert. Salus hat sich kompromisslos für höchste Qualität und bedingungslose Naturbelassenheit entschieden und damit den richtigen Weg gewählt. Als eines der größten Unternehmen der Reformwarenbranche kann Salus immer wieder Preise für besonders hohe Produktqualität entgegen nehmen. Im Jahr 2008 wurden Salus-Produkte sogar in Kanada und den USA ausgezeichnet.
So ist das Unternehmen für die Herausforderung, das steigende Bedürfnis nach umfassender Gesundheitsvorsorge zu befriedigen, bestens gerüstet.

Ein breites Sortiment für ein rundum gesundes Leben

Die breite Produktpalette von Salus reicht von Tonika, Tropfen, Kapseln und Dragees über Tees bis zu Heilpflanzen- und Gemüsesäften und dient auf unterschiedlichste Weise dem Ziel der Gesunderhaltung und besseren Lebensqualität. Insgesamt sind es rund 1.500 verschiedene Artikel, die neben Deutschland auch in 60 weiteren Ländern vertrieben werden. Zu den bekanntesten Produkten der Salus-Gruppe gehören das millionenfach bewährte Eisentonikum Kräuterblut®-Floradix®, Floravital, der Markenklassiker Olbas® Tropfen sowie die Pflanzensäfte von Schoenenberger.

Nur erstklassige Rohstoffe haben Salus-Qualität

1000 Tonnen Rohstoffe werden jährlich in den weitläufigen Fabrikanlagen des bayerischen Unternehmens in Bruckmühl bei Rosenheim verarbeitet. Salus-Produkte müssen strengeren Qualitätsansprüchen genügen, als es gesetzlich vorgeschrieben
ist. Das hauseigene Salus-Bio-Zeichen bürgt für die Herkunft der pflanzlichen Zutaten aus ökologischem Landbau oder Wildsammlungen und deren erstklassige Qualität. Mittlerweile können rund 77 Prozent der verwendeten Kräuter damit ausgezeichnet werden. Das Salus-Bio-Siegel garantiert darüber hinaus eine sorgfältige Kontrolle sämtlicher Rohstoffe auf Schadstoffe wie z.B. Schwermetalle
und Pestizide im eigenen Labor, die weit über das gesetzlich geforderte Maß hinausgeht.

100 Prozent Naturbelassenheit

Um die wertvollen Rohstoffe so naturbelassen wie möglich verarbeiten zu können, verzichtet Salus ebenso konsequent auf Konservierungsstoffe in Arznei- und Lebensmitteln wie auf künstliche oder naturidentische Aromen. Auch den Einsatz von Agro-Gentechnik in der Landwirtschaft und Pflanzenzüchtung lehnt der Naturheilmittelproduzent aus Überzeugung rigoros ab. Auf seinen Versuchsflächen in Bruckmühl baut Salus nur deshalb samenechten gentechnikfreien Bantam-Mais an, weil dieser gentechnisch nicht verunreinigt werden darf. Nachdem im Umfeld von
300 Metern kein gentechnisch veränderter Mais gepflanzt werden darf, bedeutet dies eine aktive Blockade der Agro-Gentechnik.

Umweltparadies Chile bietet Heilpflanzen idealen Nährboden

Mehr als 100 Heilpflanzen, die in Europa nach der Katastrophe von Tschernobyl nicht mehr in exzellenter Qualität zu finden waren, werden seit 1991 von Salus - exakt nach EU-Bioverordnung - auf der firmeneigenen Bio-Farm im Süden Chiles
angebaut. Auch vom Aussterben bedrohte Pflanzen, wie der gelbe Enzian, werden dort kultiviert. Die bekannten Enzian Bittry® Tropfen gegen Verdauungsbeschwerden, basieren auf den wertvollen Wirkstoffen dieser seltenen Heilpflanze, die in Deutschland unter Naturschutz steht.

In der Produktion herrscht Perfektion

Alle Produkte von Salus erfüllen die strengen Anforderungen des Arzneimittelrechts. Der Fertigungsprozess der verschiedenen Präparate aus naturbelassenen Rohstoffen wird mit modernsten Technologien und innovativen Maschinen, wie dem computergesteuerten Fallstromverdampfer und einem Vakuum-Bandtrockner betrieben und stetig perfektioniert. Ehe ein Produkt das Haus verlassen kann, muss es insgesamt fünf verschiedene Kontrollstufen durchlaufen. Die Qualitätssicherung beginnt mit der Rohstoffkontrolle. Während der einzelnen Produktionsschritte folgen die Wirkstoffkontrollen und mikrobiologische Laboruntersuchungen zur Feststellung der Keimfreiheit und Rückstandsanalysen, bis die fertigen Produkte die Endkontrolle passieren können.

Die Geburtsstätte des Unternehmens

1916 wurde Salus von Dr. med. Otto Greither unter dem Namen SALUS-Werk zur Produktion von Naturheilmitteln in München gegründet. Der Firmengründer (1867-1930) studierte an der Universität München nicht nur Medizin, die er 1892 mit der staatlichen Approbation als Arzt abschloss, sondern außerdem Veterinärmedizin und Zahnheilkunde. Eine eigene schwere Krankheit veranlasste ihn, Forschungen über Ursachen und Wirkung von Gesundheitsstörungen im menschlichen Körper anzustrengen und führte schließlich zu der Erkenntnis, dass viele Erkrankungen
auf einer Störung der Verdauung basieren. Um diese auf natürliche Weise zu stabilisieren, entwickelte Dr. med. Otto Greither mit seiner „Salus Kur" das Produkt, welches die Erfolgsgeschichte der Firma begründete. Seit 1945 wird das Salus-Werk erfolgreich von Otto Greither, dem Sohn des Firmengründers, geleitet. Unter dem Namen SALUS Haus hat das Unternehmen 1968 seinen Firmensitz im oberbayerischen Bruckmühl bezogen, wo aktuell rund 260 Mitarbeiter Naturarznei-, Nahrungsergänzungs- und Lebensmittel produzieren.

Salus - eine durch und durch grüne Firma

Bei Salus hört der ökologische Gedanke längst nicht bei der artgerechten Aufzucht der Heilpflanzen und deren chemiefreier Verarbeitung auf. Das Unternehmen unterhält zwei eigene Wasserkraftwerke, die jährlich rund 2.000 MWh liefern, was rechnerisch dem kompletten eigenen Stromverbrauch entspricht. Darüber hinaus sind auf dem Firmengelände drei Photovoltaik- Anlagen installiert. Insgesamt können so 2.061.000 kWh umweltfreundlicher Strom erzeugt und durch die Nutzung regenerativer Energien jährlich ca. 1.150 t CO2 eingespart werden. Der Überschuss wird ins örtliche Stromnetz eingespeist. Außerdem gehört zum SALUS Haus ein weitgehend naturbelassener Auwald, in dem zahlreiche Tier- und Pflanzenarten einen geschützten Lebensraum finden.