GELSEMIUM COMP.Hevert Ampullen

GELSEMIUM COMP.Hevert Ampullen Abbildung ähnlich

Apothekenpflichtig

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Artnr.1848867
Hersteller Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG
DarreichungAmpullen
Inhalt100X2 ml (andere Größen)
Grundpreis€ 42,26 / 100ml
Statt 101,73 €2 nur noch

84,51 1

Sie sparen 17,22 €2 (17%)

Indikation

Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervenschmerzen.

Produktinformationen

Gelsemium comp.-Hevert Injektionslösung

i.m. s.c. i.c.
Homöopathisches Neuraltherapeutikum zur Behandlung von Neuralgien

steril und pyrogenfrei, ohne Konservierungsstoffe

Zusammensetzung
1 Ampulle à 2 ml enthält:

Aconitum Dil. D4 0,125 ml
Cocculus Dil. D4 0,125 ml
Colocynthis Dil. D4 0,125 ml
Gelsemium Dil. D4 0,125 ml
Lachesis Dil. D12 0,125 ml
Mezereum Dil. D6 0,125 ml
Nux vomica Dil. D6 0,125 ml
Plumbum aceticum Dil. D6 0,125 ml
Rhus toxicodendron Dil. D6 0,125 ml

Sonstige Bestandteile: Natriumchlorid, Natriumhydroxid, Wasser für Injektionszwecke.

Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab. Dazu gehören: Nervenschmerzen.

Anwendungshinweise: Eine Mischinjektion mit anderen Injektionslösungen wird wegen der nicht vorhersehbaren Wirkung dieser neuen Arzneimittelkombination nicht empfohlen. Sofern die Gabe von mehreren verschiedenen Injektionsarzneimitteln therapeutisch angezeigt ist, sind diese in der Regel nacheinander zu injizieren. Sollten Mischinjektionen therapeutisch angezeigt sein, z.B. Zumischung eines Lokalanästhetikums, ist die individuelle Verträglichkeit der Mischinjektion bei jedem Patienten und vor jeder Injektion durch eine subcutane Quaddelung oder ggf. durch intramuskuläre Injektion geringster Testmengen, z.B. 0,1 ml der Mischinjektion, zu prüfen.

In Kombination mit der Ozon- bzw. Eigenblutbehandlung kann 'Gelsemium comp.-Hevert' Injektionslösung eine signifikante Wirkungsverstärkung zeigen.

'Gelsemium comp.-Hevert' Ampullen können bei Bedarf auch als Trinkampullen verwendet werden.

Hinweis: Zur oralen Dauertherapie dienen 'Gelsemium = Hevertoplex 94' Tropfen.

Pharmakologie: 'Gelsemium comp.-Hevert' Injektionslösung enthält die zur Beseitigung von neuralgischen Schmerzen spezifisch wirksamen homöopathischen Bestandteile. Neuralgische Schmerzen sind durch plötzlich, periodisch wiederkehrende, kurz dauernde und reversible heftigste Schmerzanfälle im Gebiet eines oder mehrerer peripherer Nerven gekennzeichnet, wobei die Neuralgie des Herpes zoster beispielhaft ist. Leise Berührung vermehrt oft den Schmerz, Druck lindert nicht selten, während in schmerzfreier Phase typische Schmerzpunkte druckempfindlich sind.

Chronische Neuralgien stellen sich oft nach grippalen Infekten ein, nach Stoffwechselkrankheiten, besonders Diabetes und bei harnsaurer Diathese. Auch Alkohol und Nikotinabusus verursachen häufig Neuralgien. Aber auch reflektorisch kann der neuralgische Schmerz von entfernt liegenden kranken Organen ausgelöst werden, z.B. bei Uterus-Ovarialleiden, Zahn-, Herz- und Leberkrankheiten. Die rheumatischen Neuralgien stehen in der Häufigkeit an erster Stelle.

'Gelsemium comp.-Hevert' beinhaltet homöopathische Wirkstoffe für die Behandlung der akuten Neuralgie, wie Aconitum (blauer Eisenhut), Colocynthis (Koloquinte), Rhus toxicodendron (Giftsumach) und Gelsemium (gelber Jasmin). Für subakute und chronische Fälle enthält 'Gelsemium comp.-Hevert' Injektionslösung zusätzlich Nux vomica (Brechnuss).

Aconitum stellt eines der wirksamsten Antineuralgika der Homöopathie dar, während Gelsemium das wichtigste homöopathische Migränemittel ist. Die in Cocculus enthaltenen Inhaltsstoffe Pikrotoxin und Cocculin sind Stimulantien aller efferenten Zentren des ZNS und beeinflussen die Adrenalinausschüttung. Colocynthis wird bei neuralgischen Schmerzen im Bereich des Trigeminus, des Nervus facialis und des Ischiasnerves mit Erfolg eingesetzt.

Mezereum (Seidelbast) ist ein homöopathisches Mittel, das bei Herpes zoster und Neuralgien im Gebiet des Trigeminus und bei der Ciliarneuralgie gut wirksam ist. Das Schlangengift Lachesis erhöht nicht nur die Abwehrleistung des Organismus bei Entzündungen, sondern wirkt besonders bei allgemeiner Schmerzempfindung, bei leichter Berührungs- und Druckempfindlichkeit durch Kleidung, besonders am Hals und in der Gürtelregion. Auch Ischiasbeschwerden und Folgen von Infektionskrankheiten werden durch die Behandlung mit 'Gelsemium comp.-Hevert' nachhaltig gebessert.

Gegenanzeigen: Nicht anwenden bei Überempfindlichkeit gegen Giftsumachgewächse.

Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vor. Es soll deshalb bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.

Da keine ausreichend dokumentierten Erfahrungen vorliegen, sollte 'Gelsemium comp.-Hevert' in Schwangerschaft und Stillzeit nur nach Rücksprache mit dem Behandler angewendet werden.

Nebenwirkungen: Keine bekannt. Da keine Nebenwirkungen bekannt sind, kann das Arzneimittel auch über längere Zeit angewendet werden.

Packungsgrößen: 10 (N1), 50 (N2), 100 (N3), 200, 300, 600, 1200 Ampullen à 2 ml.

Bewährte Injektions-Akupunkturpunkte für die s.c. Injektion (0,1 ml pro Quaddel):

Chronisch entzündliche Gelenkschwellung
Bl 17,18, 20, 23; LG 14; Bl 11; Gb 39; Dü 3
zusätzlich Lokalpunkte des betroffenen Gelenks

Diabetische Polyneuropathie
Bl 13, 15, 21, 23; Ma 36; Ni 3

Trigeminusneuralgie
1. Trigeminusast
(supraorbital) Bl 2; Gb 14; Ma 8; 3E 23, 5, Di 4; Ma 44; Le 3

2. Trigeminusast
(maxillär) Ma 2; Di 20; Ma 7; Dü 18; Di 4, 2, 3, 1 Ma 44; 3E 5; Le 3

3. Trigeminusast
(mandibulär) Ma 4, 5, KG 24; Dü 18; Di 4, 3, 2, 1, Ma 44; 3E 5

Zosterneuralgie
LG 14; Di 4; MP 10; Le 3; Bl 18; Di 11; 3E 8; MP 6; Bl 60

Homöopathie


Informationen

1)  Preis inkl. MwSt , zzgl.Versandkosten pro Bestellung 5,25 EUR bis 40,00 EUR Warenwert, darüber hinaus 1,25 EUR.

2)  Preis gemäß aktueller Lauer-Taxe. Preis: Verbindlicher Abrechnungspreis nach der Großen Deutschen Spezialitätentaxe (sog. Lauer-Taxe) bei Abgabe zu Lasten der GKV, die sich gemäß §129 Abs. 5a SGB V aus dem Abgabepreis des pharmazeutischen Unternehmens und der Arzneimittelpreisverordnung in der Fassung zum 31.12.2003 ergibt. Bei nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ist der Preis für Apotheken nicht verbindlich.

3)  ÖKO-Kontrollstelle DE-ÖKO-037

Lebensmittel­informations­verordnung

Sollten Sie weitere Informationen gemäß der Lebensmittelinformations­verordnung (LMIV) wünschen, so besuchen Sie die Website des angegebenen Herstellers oder kontaktieren ihn direkt. Dieser wird Ihnen gerne weitere Fragen kostenlos beantworten. Sie können auch unseren Informationsservice nutzen und Ihre Fragen unter Angabe des Namens, des Herstellers und der Pharmazentralnummer des Artikels schreiben: info@naturheilkunde-shop24.de. Natürlich können Sie uns auch während unserer Geschäftszeiten telefonisch erreichen unter 09126 291 4480. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass vollständige Informationen erst bei Vorliegen des Artikels vor der Lieferung an Sie verfügbar sein können.